Gästebuch 2018-09-14T13:44:57+00:00

Gästebuch

Neuer Eintrag

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
1612 Einträge
Anja schrieb am 3. Dezember 2019 um 20:28:
Vertrauen, Frieden, Liebe, Offenheit in der Begegnung, Neugierde, ...
Danke, dass wir durch diesen Film Eure Reise miterleben dürfen!
Ganz herzliche Grüße an Euch drei und eine schöne Adventszeit.
Anja
Löhrer Ricci schrieb am 3. Dezember 2019 um 20:23:
Hallo Gwen, kann es sein dass Lioba Weisser vom Grillschopf Ackerloch die Lioba ist, welche im Film-Nachspann erwähnt wird ?
Anja Luna schrieb am 3. Dezember 2019 um 20:08:
Liebe Gwen, Lieber Patrick, lieber Bruno...vielen Dank für eine kurzweilige Reise durch die Welt, die ich gerade vor dem Rechner erleben durfte. Das macht Lust auch mal wieder loszuziehen. Gracias
Christiane schrieb am 3. Dezember 2019 um 19:48:
Hallo ihr drei,

Danke für diesen wunderbaren Film, der gestern auf 3Sat lief. Er hat mich so tief berührt. DANKE. LG Christiane
Elke schrieb am 3. Dezember 2019 um 19:30:
Hallo ihr zwei (drei!),
wir haben zufällig euren Film im Fernsehen gesehen und sind so begeistert, dass wir ihn bestellt haben. Wir möchten uns nocheinmal eure Abenteuer mit so unterschiedlichen Menschen und Kulturen ansehen. Danke für diesen Film.
Sibylle schrieb am 3. Dezember 2019 um 18:48:
Hallo Ihr Entdecker !
Als Reisende mit Fotobegeisterung war ich berauscht von eurem Film , welch SCHATZ für euer Leben , toll euer Mut
Viel Glück für die Zukunft
Heike Stumpe schrieb am 3. Dezember 2019 um 18:40:
Hallo Ihr Lieben, mit großer Begeisterung habe ich gestern euren Film über die Reise um die Welt in 3sat gesehen. Einfach nur gigantisch und auch ein bisschen neidisch auf das was ihr erlebt habt. Liebe Grüße Heike
Axel Bänsch schrieb am 3. Dezember 2019 um 18:24:
Ich kann mich den vielen Kommentaren vor mir nur anschließen... Ich danke Euch für diesen Film. Er hat mich tief bewegt und läßt einen doch sehr nachdenken, worauf es im Leben ankommt....
Ein Kinderlachen, ein nettes Gespräch mit Händen und Füßen, eine wunderbare Natur und vor allem Liebe... Einfach nur schön und zutiefst herzlich...
Danke,
Axel Bänsch
Angela schrieb am 3. Dezember 2019 um 14:37:
Hallo Ihr Drei,
es war eine wunderbare Reise, die ich gestern abend über 3Sat, durch Euch- miterleben durfte. Ich bewundere Euren Mut und Eure große Menschenfreundlichkeit, die Ihr in Eurem Reisebericht so hautnah- rüberbringen konntet! Euer Film fesselte mich so sehr, dass ich am Schluss traurig war, dass er zu Ende war. So zeigtet Ihr doch allen, die sich tagtäglich über " Fremde " erheben, dass- JEDER von uns, irgendwo, ein Fremder ist und darauf hofft, von den Menschen eines jeden Landes, angenommen und als Mensch anerkannt wird! Ihr seid für mich " Botschafter der Menschenliebe "...! Am meisten freute mich, zu sehen, wie Ihr am Ende, mit Eurem tollen Kind, dieses Reiseabenteuer, so wunderbar gemeistert habt! Chapeau und vielen Dank für diesen wunderbaren Reisebericht der mich in so viele Kulturen dieser Erde, eintauchen ließ!
Ich wünsche Euch weiterhin alles erdenklich Liebe und Gute!
Angela
Margot schrieb am 3. Dezember 2019 um 14:27:
Wie viele vor mir schon geschrieben haben: am 2. Dezember habe ich Euren Film im 3sat angeschaut.Es war für mich als Zuschauer eine Weltreise,ohne die Wohnung zu verlassen.Wunderschöne Begegnungen mit Menschen wie "du und ich";sehr schöne Landschaften und auch viele Hintergrundinformationen über die verschiedenen Länder,die man sonst so nicht erfährt.-Herzlichen Dank für diesen Film und ich hoffe,dass noch sehr viele Menschen diese Doku ansehen.Ich wünsche Euch noch viele Geschichten aus der Welt-wo auch immer- und passt gut auf Euch auf.
Klaus schrieb am 3. Dezember 2019 um 14:16:
Hallo Ihr Drei, habe gestern abend zufällig Euren tollen Film gesehen und bin begeistert über diese phanstastische Reise. Behaltet Euren Mut, positive lebenseinstellung und Unvoreingenommenheit gegenüber fremden Kulturen und Menschen.
Uwe schrieb am 3. Dezember 2019 um 13:09:
Hallo Ihr Drei,
als hätte ich neue Freunde gewonnen, so habt Ihr mich gestern Abend auf Eure Reise mitgenommen. Ich freue mich so sehr, dass Ihr auf Euren Reisen so viel Gutes erlebt und mitgenommen habt und Ihr dieses Gute mit uns allen teilt.
Bleibt so wie Ihr seid und gebt auf Euch acht.
Marc schrieb am 3. Dezember 2019 um 13:07:
Hallo ihr Beiden,
auch ich möchte hier ein riesen Dankeschön für euren faszinierenden Film hinterlassen.

Neben den wunderschönen Bildern hat mich die überwältigende Gastfreundschaft, die euch widerfahren ist und in der Form oft nur noch außerhalb von Europa zu finden ist, besonders ergriffen. Da spielt Religion, Politik, mutmaßlicher Schukenstaat keine Rolle. Es geht nur um die Menschen und das habt ihr super toll gezeigt.
DANKE!
Marc
PS.: danach führte mich die Fernbedienung zu einem ZDF Reportage über Pegida. Der Kontrast hätte größer nicht sein können.
Volker schrieb am 3. Dezember 2019 um 12:47:
Vertrauen
Neugierde
Offenheit
Ich bin selbst mit 22 Jahren ohne Vorerfahrung in das "fremde, gefährliche" Afrika gereist. Damals (fast 40 Jahre her) galt Nigeria als unbereisbar. Die Begegnungen mit den Menschen dort waren die positivsten auf einem 6 monatigen Trip durch den Nordwesten Afrikas.
In der Folge habe ich über 10 Jahre in verschiedenen Ländern gelebt.
Euer Film hat in mir wieder die Sehnsucht zum Reisen entfacht. Er macht Mut und Hoffnung, dass es Frieden geben kann auf diesem Planeten, wenn die Menschen, und nicht die Religionen oder kranke Egomanen die Regeln des Lebens festlegen.
Euer Mut, euch immer wieder unvoreingenommen in die Hände (Autos) fremder Menschen zu begeben und auf das Gute in Ihnen zu vertrauen ist vorbildlich!!!
Toll die Entscheidung, die vielen Menschen und Projekte weiter zu unterstützen.
Möge euer Lebenskonzept Schule machen.
Teresa schrieb am 3. Dezember 2019 um 12:39:
Auch ich habe gestern euren Film auf 3Sat gesehen. Obwohl ich am nächsten Morgen früh aus dem Bett musste, konnte ich mich doch nicht vom Fernseher und den Bildern, die ihr uns geschenkt habt, losreißen.
Eure Reise hat mich vom ersten Augenblick vollkommen eingenommen und eure authentische und sympathische Berichterstattung hat mir viele schöne Momente bescherrt, in denen ich gebannt und mit einem Lädcheln vor dem Fernseher saß.

Mein Freund und ich haben uns auch einen VW-Bus gekauft und wollen ab Frühjahr 2020 die Welt auf vier Rädern erkunden. Auch wenn es nur viele kleine Roadtrips im Laufe der Jahre werden, sind wir offen und neugierig auf die vielen Menschen und Kulturen dieser Erde. Ihr habt mir mit eurem Film erneut gezeigt, wie wertvoll das Vertrauen und die Offenheit in die Vielfalt der Menschen ist.
Ich wünsche euch alles Gute. Behaltet euren Mut und eure Einstellung zum Leben.
Maik schrieb am 3. Dezember 2019 um 12:17:
Hey ihr drei:-) ich habe gestern euren wundervollen Film auf 3Sat gesehen. Ich habe mit euch gelacht, gezittert und hin und wieder eine Träne vergossen. Ich selber war 2006 -2007 mit dem Rucksack unterwegs und ja es sind die Menschen die das Land bestimmen und es liebenswert machen.
Und ja INDIEN ist so laut. Ich weis noch wie ich in Ganden(Tibet) allein auf einer Hochebene gesessen habe und die Ruhe genossen habe.
Danke für euch schöne Geschichte. Pass auf euch auf.
Maik
Michel schrieb am 3. Dezember 2019 um 11:53:
was für ein Geschenk an alle, die das Vertrauen nicht aufgeben wollen.
Michael schrieb am 3. Dezember 2019 um 11:49:
Hallöchen...ihr habt uns mitgenommen auf ein phantastische unglaubliche Reise um die Welt. Faszinierende Ein - und Ausblicke in "Unsere Welt" ! Danke 😉
Peter Vonlanthen schrieb am 3. Dezember 2019 um 11:14:
Chapeau!
Stefan schrieb am 3. Dezember 2019 um 10:48:
Hallo ihr zwei, vielen Dank, dass ihr Euch die Mühe gemacht habt, euer Filmmaterial zu einem Film zu verarbeiten. Ich habe die halbe Nacht wach gelegen, weil mir immer wieder Bilder davon durch den Kopf gegangen sind. Die Welt ist so klein und die ganzen Grenzen sind scheinbar nur in den Köpfen vorhanden - und eigentlich unnötig. Ich wünsche Euch alles Gute, vor allem dass der Kommerz Euch nicht das nimmt, was ihr auf dieser Reise hattet: die Freiheit, im Moment zu leben.
Kasia schrieb am 3. Dezember 2019 um 10:47:
Ich war gestern mit Euch….Wunderschoen!
Julia Neumeier schrieb am 3. Dezember 2019 um 10:28:
Einfach großartig!!!!
Annette Knobloch schrieb am 3. Dezember 2019 um 9:26:
Großartig!!! dank des Films gestern auf 3 Sat hatte ich zwar eine kurze Nacht, aber euer Bericht hat mich so sehr fasziniert. Danke für so wundervolle Bilder, Szenen und Inspirationen. Ihr öffnet damit Türen, Tore und Fenster und ermöglicht uns allen einen menschlichen Blick auf die Welt.
Alles Gute für eure Reise des Lebens.
Annette
Rosa Maria schrieb am 3. Dezember 2019 um 8:35:
Was für ein Geschenk, dieser ungewöhnliche Reisebericht ... Bin so froh, dass ich den Film auf 3sat entdeckt hatte! Ich blieb bis drei Uhr morgens wach ...total "gefangen genommen" von dem, was ich da sah! Meine "Vorrednerin" kann ich nur bestätigen, wenn sie sagt, der Film wirkt "echt und unaufgeregt" - genau: Er will nichts beweisen, nichts erklären! Und noch viele weitere Aspekte könnte ich aufzählen, die wunderbar sind (die Spenden-Projekte zum Beispiel, oder die bleibenden Kontakte zu manchen der Menschen aus diesen fernen Ländern ...) Euer Film / eure Art zu leben spendet Hoffnung, wird weiterhin Kreise ziehen ... als eine Quelle der Zuversicht - für unsere Erde in diesem kritischen Stadium! Danke! Rosa Maria
Andre Göpfert schrieb am 3. Dezember 2019 um 8:32:
Oh mein Gott was für einer schöner Film von eurem 3 Jahrestrip.Leider durch Zufall beim Zappen gefunden und war Müde.....und war wie verzaubert bis zur letzten Minute.Kann man diese Doku als Bluray/ DVD erwerben.Liebe Grüße aus Berlin
Ender schrieb am 3. Dezember 2019 um 8:15:
hinterlässt das Gefühl dabei gewesen zu sein...
Fantastische Reisedoku!
Christiane schrieb am 3. Dezember 2019 um 7:07:
Ich hab gestern abend euren Film gesehen und fand ihn ganz wunderbar. Vor allem so ganz anders als das, was einem das Fernsehen "üblicherweise" vorsetzt. Er wirkt echt und unaufgeregt, und das trotz (oder wegen) seiner Abenteuerlichkeit! 😉 Vielen lieben Dank dafür!
Christiane
Helmut Sattler schrieb am 3. Dezember 2019 um 6:57:
Eure wunderbare Reise habe ich gestern im Fernsehen gesehen. Schön, dass es Menschen wie Euch gibt, die uns die Welt zeigen und die in den Herzen der Menschen, die Euch begegnet sind, Spuren hinterlassen. Die Hoffnung schenken und Vertrauen haben.
Viele Grüße! Helmut Sattler
nur Schall schrieb am 3. Dezember 2019 um 4:06:
Eine Umarmung ist die schönste, menschliche Geste!!!

Ihr zwei wundervollen Menschenwesen umarmt das Leben, die Welt und ja auch das Glück.

Glück ist bereits das Fehlen von Unglück. chin. Sprw.

Ihr habt ein gutes, "frisches" Gefühl von Glück in die Welt gebracht mit eurem Reisebericht. Vielen lieben Dank dafür und meine Empfehlung.

der Rauch
Christine Hüttl schrieb am 3. Dezember 2019 um 1:06:
Sind auch sehr beeindruckt, was ihr erlebt habt. Unser Enkel ist gerade auch seit August unterwegs ab Kanada, Alaska, USA, will dann weiter über Mexiko bis Cap Horn mit seinem VWBus.
Vielen Dank für eure Doko.
LG Christine
Hendrik und Nicole schrieb am 3. Dezember 2019 um 0:38:
Hallo 👋🏻 ihr 3,

beeindruckend was ihr uns in dieser Dokumentation zeigen konntet. So viel Mut, alles hinter sich zu lassen, muss man erstmal haben. Es dann noch so schön in einen Film zu packen grenzt an eine dokumentarische Meisterleistung. Wir waren gerade 2 Stunden völlig begeistert. Die Menschen. Die Länder. Die Bilder. Wahnsinnig schön und aufrüttelnd zugleich.

Vielen Dank und liebe Grüße aus Markranstädt (bei Leipzig)
Ingrid Said schrieb am 3. Dezember 2019 um 0:35:
Absolut Klasse der Film. Bewundernswert euer Mut und euer Vertrauen in die Menschen und in die Zukunft. Respekt.
Stefan schrieb am 3. Dezember 2019 um 0:25:
Hallo ihr 3,
Ich sollte längst schlafen aber ich kam nicht von eurem Film los. Ich liebe Dokus aber was ich da sehen durfte landet ganz weit vorne.
Ich wollte auf diesem Wege einfach nur Danke sagen, dass ihr anderen die Chance gebt, an eurer Reise (durch die Menschlichkeit) teilzuhaben.
Georg schrieb am 3. Dezember 2019 um 0:17:
Ich habe mir gerade auf 3Sat Eure Reise angeschaut und bin fasziniert was ihr da geschafft habt.

Der Reiz an solch einer Reise ist schon groß, aber an ein paar Punkten scheitet es definitiv - vor allem Mut.

Wie habt ihr Euch auf die Reise vorbereitet?

Bruno ist süß, ein kleiner Weltenbummler 🙂

Was mich bedenklich stimmt, das ist die Macht der Medien - nur die schlechten Seiten von manch einem Land zu zeigen. Ihr habt uns aber auch sehr viele schöne Seiten gezeigt - vielen Dank dafür.

Liebe Grüße aus Österreich
Georg
jonas schrieb am 3. Dezember 2019 um 0:05:
Vielleicht die schönste geschichte die man erleben kann. Man kann sie jedoch bestimmt nicht schöner erzählen. Ich liebe den Film =)
Mario schrieb am 3. Dezember 2019 um 0:03:
Berührend! Inspirierend! Verbindend!

Liebe Grüße aus Wien!
Hermann Runte schrieb am 2. Dezember 2019 um 23:21:
Ich bin zufällig bei eurem Film gelandet und bin total ergriffen. Habe selten so eine intensive Dokumentation gesehen! Das habt ihr echt großartig gemacht. Euer Film macht Mut in einer Zeit, in der die Angst vor Fremdem immer größer wird...

Danke!

Hermann
Klaus schrieb am 2. Dezember 2019 um 23:18:
Hallo ihr Beiden, dank 3Sat darf ich heute eure Reise mitfühlen! Atemberaubend schön und ich beswundere euren mut und das grenzenlose vertrauen in das gute im menschen!

Danke für die schönen hautnahen einblicke, ich fühl mich fast so als wär ich dabei gewesen...
Lieben Gruss aus Münster
Klaus
Oliver schrieb am 2. Dezember 2019 um 22:51:
Hallo ihr beiden,
Habe heute eure Doku gesehen, sie unwahrscheinlich schön. Schön, weil ihr gezeigt habt wie Menschen wirklich sind. Fernab von Religion und Politik. Kultur, Verständnis und Neugier bringt die Menschen zusammen. In manchen Momenten könnte ich mit Euch fühlen.
Danke für diesen Einblick und für die schönen Momente.
Grüße Oliver 😃
Jan schrieb am 18. Oktober 2019 um 13:07:
Hallo liebes weit.-Team,
der Film hat uns sehr bewegt und alle (positiven) Voruteile bestätigt 😉 Ein Frage (für mich als VW-Bus-Fan) bleibt leider im Film unbeantwortet: Warum lief Carlos nicht mehr - bzw woran lag es? Es wird nur gesagt ... Motorüberholung... Vieleicht wird es im bestellten Buch erklärt, wenn nicht würde ich mich über diese Info freuen.
Eine erfolgreiche Zeit und alles Gute für die Zukunft.
Gerhard & Gaby schrieb am 30. September 2019 um 19:34:
Danke für diesen wunderbaren Film. Er hat uns sehr berührt und die Sehnsucht geweckt 🙂
Annette und Michael schrieb am 25. September 2019 um 10:22:
Hallo zusammen, euer Film und eure Reise haben uns inspiriert und (wiedermal) gewohnte Gedanken angestoßen, vielen Dank! Besonders im Vergleich zu einigen anderen Reisefilmen beleuchtet eurer sehr gut, wo andere verklären. Toll erzählt, danke, dass ihr uns teilhaben lasst.
Wolfgang schrieb am 28. August 2019 um 23:31:
Habe ihn gerade im E-Werk Erlangen gesehen. Ein genialer Film, und der wichtigste politische Film, den ich kenne.
Sina schrieb am 1. August 2019 um 21:26:
Hallo zusammen

Ich bin grundsätzlich begeistert von euch. Ich habe euren Film geschaut&den Vortrag besucht. Was ich gar nicht cool finde ist, dass ihr die Preise für die Schweiz einfach höher macht....
Troublemaker schrieb am 24. Juli 2019 um 16:14:
Hallo ihr beiden. Habe euch schon vor einer ganzen Weile bei einer Premiere in Wien kennen gelernt. Zufällig blieb ich mal wieder auf der Seite hängen. Eigentlich wollte ich euch schon damals eine subjektive Kritik zu dem Film zukommen lassen. Aber ja... oft will man so viel und tut es dann doch nicht. Reisen zum Beispiel... 😀
Nun... jetzt aber. Also ich bin ursprünglich durch den Teaser auf den Film aufmerksam geworden. Der Teaser ist nach wie vor DER HAMMER!!! Die Szenen, die neugierig auf mehr machen, die perfekt passende Musik, perfekt getimed der "Uprising Moment" und sehr schlau gemachter Ausklang. Wer da nicht anspringt, dem ist nicht zu helfen.
Zu dem Zeitpunkt wußte ich noch nicht, dass Patrick Kameramann ist. Hätte mir klar sein müssen. Kompliment.
An den Film selbst hatte ich natürlich sehr große Erwartungen. Alles war sehr gut gemacht, gedreht, geschnitten, erzählt. Bis zu dem Zeitpunkt als Baby Bruno kam. Danach hatte ich das Gefühl, als würde der Film in einem völlig anderem Tempo erzählt werden. Spannende Momente wurden viel weniger. Es ging nicht mehr ums weiterkommen. Irgendwie wurde es ein wenig wie eine Doku über Auswanderer. Der letzte Teil, auch mit dem Fußweg von Spanien wurde nur relativ grob angeklebt. So als müsste man die Story zu Ende erzählen, aber nur weil der Anfang spannend war. Ich war also tatsächlich etwas enttäuscht nach der Vorstellung. Aus heutiger Sicht, war das sicher so, weil der zuletzt gesehene Teil nicht so grandios war und quasi "frischer". Geht man auf eine Party und langweilt sich am Anfang, feiert aber dann die Fete seines Lebens, so wird es immer eine tolle Party in der Erinnerung sein. Ist es umgekehrt, dann wird es immer eher negative Erinnerungen hinterlassen.
Nichtsdestotrotz... klarerweise war die Geburt ein großartiges Ereignis und wahrscheinlich das wichtigste für euch auf dieser Reise. Ich hatte das Gefühl, das hat den Film ausgebremst. Insgesamt gesehen ist es trotzdem ein großartiger Film. Ganz sicher nicht mal annähernd so großartig wie die Reise selbst. Und eines ist mal ganz sicher... egal was passiert... das Erlebte kann euch niemand mehr wegnehmen! Nie wieder!
In diesem Sinne, Alles Gute noch!
Heike schrieb am 3. Juli 2019 um 16:54:
Liebe Gwen, Lieber Patrick,
nun muss ich Euch doch einmal schreiben. Auch wenn es gefühlt doch immer das selbe ist was ihr hört. Ja, wie so viele andere hat auch mich Euer Film sehr berüht.
Bei meiner Freundin und mir ist das Wort Gwen eine Bezeichnung für starke, unerschrockene und mutige Frau geworden. Auch sind wir beide von der selben Szene berührt. Wie Gwen auf dem Schiff in Barcelona ihre Mama ruft. Wir stecken selber irgendwie zwischen den Stühlen. Haben selber noch eine Mama und würden sicherlich von unseren eigenen großen Söhnen gerne einmal so sehnsuchtsvoll gerufen werden. Leider haben wir keine Mädchen.
Natürlich haben mich auch die Begegnungen mit den Menschen berührt. So ist der Film bis zur Geburt Brunos tatsächlich der schönere Teil für mich. Auch mein Freund und ich reisen sehr viel. Wir wandern und fahren mit ÖV durch fremde Länder. Im Rucksack das Nötigste. Nie über 10kg. Keine Handy.
Auf Grund des Filmes haben wir uns für die letzte Reise Georgien ausgewählt. Wir sind dort nicht so viel gewandert wie sonst. Dafür aber gertrampt. Und in noch keinem anderen Land hatten wir so viel Kontakt zu den Einheimischen. Ständig sind wir eingeladen worden. Zum Essen. Zum Schlafen. Konnten ein wenig ihre Kultur kennenlernen. In einem Bergdorf sahen wir eine Mutter ihr Baby in einer traditionellen Wiege festbinden. Später sahen wir diese Wiegenform im Museum.
Auch für uns war Georgien wundervoll. Danke für den Tip.
Liebe Grüße von einer Erfurterin, welche in den Schweizer Bergen lebt (Und das nach 44 Jahren in der selben Stadt-Erfurt) Heike
Antje schrieb am 27. Juni 2019 um 19:37:
Hallo ihr Weltreisenden.
Selbst die Literaturwissenschaft macht vor euch nicht Halt! 😀 Ich belege an der Uni Erfurt zurzeit ein Seminar zum Thema "Literarische Weltreisen". Nächste Woche werden wir dort über euer Buch und euren Film sprechen und ich freue mich jetzt schon darauf, da ich die Seminardiskussion leiten werde. Ich habe mich sehr in euer Buch und den Film verliebt, so sehr, dass ich darüber vermutlich auch meine Hausarbeit in dem Seminar schreiben werde - und ich weiß nun auch endlich, was ich meiner kleinen Globetrotter-Schwester zum Geburtstag schenken werde. Darum nochmal vielen Dank dafür, dass ihr euer Reiseprojekt so wunderschön dokumentiert und für uns Leser / Zuschauer aufbereitet habt, damit wir alle ein kleines Bisschen an eurer Weltumrundung teilhaben können. Da bekommt man richtig Lust, selber loszureisen!
Sarah schrieb am 22. Juni 2019 um 23:45:
Liebe Gwen, lieber Patrick, lieber Bruno,
Danke dass ihr uns an dieser wundervollen Erfahrung habt teilhaben lassen. Die Menschen sind gut. Überall. Und wenn ihr mal ne Couch in der Nähe von Stuttgart braucht - wir freuen uns 🙂
LG Sarah
Martina Lenhardt schrieb am 17. Juni 2019 um 23:41:
Hallo ihr Beiden,
war bei Anette, Daniel, Julia, Fritz und Karl, die jetzt in KL, Malaysia wohnen. Und Anette hat mir euer Buch geschenkt und mir von euch und ihrem Patenkind erzählt. Bin völlig fasziniert und grüße euch von Herzen.
Martina aus Pforzheim
Matteo schrieb am 17. Juni 2019 um 17:49:
Liebe Gwen und lieber Patrick,

Ich bin ein Schüler von dem Schweiz neben Lausanne. Ich habe euren Film im Deutschunterricht gesehen. Die Film hat mir sehr gefallen, weil eure Aktion war sehr schön und der Mutt denn ihr gezeigt habe während der Reise war die Eigenschaft die dich berühmt gemacht haben. Ich gratuliere dich für alles, was Sie unternommen haben! Ich hoffe, Bruno geht es gut, obwohl er noch nicht weiss, was Sie erreicht haben 😉

Liebe Grüsse, Matteo

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen