Startseite 2019-11-19T10:41:13+00:00


 

Jetzt

Weitergeben

Die letzten Open-Air Abende sind vorrüber, die Nächte werden kälter, riechen jetzt nach Kräutertee und nassem Laub.

Zeit, uns hinter die Rechner zu klemmen, die neuen Projekte gedanklich zur Seite zu schieben und uns noch einmal auf das Alte zu konzentrieren. Weit. Die Reise, die mittlerweile schon über 3 Jahre zurück liegt. Lange dominierte sie unseren Alltag. Mit täglichem Feedback der Zuschauer*innen. Mit Emails, Ideen und Einladungen. Mit unzähligen Fragen und Antworten zu unseren Erlebnissen und dem Film, der daraus folgte.

Aber heute soll es nicht um „das Lieblingsland“ oder „Wer filmt euch eigentlich, wenn ihr nicht im Bild seid?“ gehen. Heute wollen wir uns den Menschen widmen, denen wir auf der Weltreise begegnet sind. Wir halten, was wir versprochen haben, wollen weitergeben, was ihr uns anvertraut habt: „2 Euro von jeder verkauften DVD und Blu-Ray werden an Menschen gespendet, denen wir auf der Reise begegnet sind.“ So steht es auf jeder der 60.000 DVD + Blu-Ray Hüllen, die wir in den letzten zwei Jahren verkauft haben. 120.000 € Spendengelder sind so zusammengekommen!

Wir haben viel überlegt, wie und wo das Geld sinnvoll eingesetzt werden und wie es zu den Menschen kommen kann. Wir haben immer wieder Reisende gefunden, die als Botschafter*innen, unsere Freunde und Bekanntschaften in den verschiedenen Ländern persönlich besucht hab.

Die Spendengelder konnten wie folgt unterstützen:

Studiengebühren von Marina in Sibirien

Deutschkurs für Faisal und seine Frau

Projektunterstützung von Bosque Shambala in Mexiko

Kleindung und Geldspende an die Familie von Husseinby und dem LKW Fahrer Mischa in Tadjikistan

Fahrtgeld und Werkzeug für die Familie Hernades-Cruz mit Rosalina und Sebastian aus Mexiko

ein Startguthaben zum Aufbau von Madjids Farm im Iran

Maya University  und Kinderheim für verwaiste Mädchen in Nepal

Projekt „Roshni“, sozialtherapeutische Einrichtung für Menschen mit Behinderung, in Pakistan

Lebensgemeinschaft „Gremi“, sozialtherapeutische Einrichtung für Menschen mit Behinderung, in Georgien

„Darbari“ Walddorfschule in Indien, Rajastan

Colibri Sprachschule und Fraueninitiative in Nicaragua

Einrichtung für Menschen mit Behinderung „Nadjeschda“ in Kirgistan

Viva con Aqua

und einige mehr…

Die Hälfte der Spendengelder ging jedoch nach „ISTOK“ in das Wohnprojekt für Menschen mit Behinderung in Sibirien, bei dem wir auf unserer großen Reise mehrere Wochen gelebt und gearbeitet haben. Das Projekt hatte die letzten Jahre schwer zu kämpfen. Im Winter 2017 konnte nur durch Spendengelder das Brennholz, das die Gemeinschaft durch den sibirischen Winter gebracht hat, bezahlt werden.

Mit über 60.000 Euro konnten wir dort die letzten Jahre einen großen Teil der laufenden Kosten übernehmen, ein Sommercamp für Jugendliche finanzieren, die vor Ort Sanierungsarbeiten, Bauarbeiten und Gartenpflege für die Gemeinschaft stemmten. Darüber hinaus wird das Geld eingesetzt, ein neues Haus zu bauen, welches ein vor fünf Jahren niedergebranntes Gebäude ersetzen wird. „ISTOK“ und seine 12 Bewohner*innen werden wir auch in Zukunft unterstützen.

Wir wollen uns an dieser Stelle bei euch bedanken – denn letztendlich ist sind es eure Spenden, die wir weitergeben dürfen!

“Es war kaum zu glauben – wahr und wahrhaftig, es gab große Bäume und große Gewässer, und alles war voller Leben, musste man da nicht lachen . . .“

Astrid Lindgren, Ronja Räubertochter

Jetzt

Zwischen Rückkehr und Heute

Load More Posts

“UNSERE FÜSSE
BERÜHREN DEN BODEN“

Tourplan

Kinobesuche und Live-Vorträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen