Gästebuch 2018-09-14T13:44:57+00:00

Gästebuch

Neuer Eintrag

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
1398 Einträge
Claudia schrieb am 13. Dezember 2018 um 13:30:
Habe ein Weit.Magazin diese Woche leider knapp verpasst. Freue mich auf die Lieferung im Januar und was ihr aus dem Material vom " Weg um die Welt" noch alles machen werdet.
Euer Auge für Motive ist traumhaft und euer Gespür für Worte sehr berührend.
Wünsche euch allen eine gute Zeit über den Jahreswechsel
Kilian schrieb am 12. Dezember 2018 um 9:42:
Ihr drei Herzen
Danke für euer sein, danke für euer teilen!
Ich wünsche euch noch viele weite Wege, verliert dabei nie euer Ziel,
Von einem der die Sehnsuche in sich trägt
Botho von Oheimb schrieb am 11. Dezember 2018 um 10:16:
Ausgesprochene interessante Lebensreise voller Empthie, mit liebevollem Bericht bis ins Detail, untermalt mit schöner Musik. Die Welt wird viel kleiner, wenn man die Menschen kennenlernt und ihrer Kultur schätzen lernt. Wir sollten alle uns aufmachen in unserem Rahmen, um unsere Heimat vorübergehend zu verlassen und uns selbst kennen zu lernen. Egal wie alt und jung wir sind.!!!

Wann kommt die 2. Reise bei Euch? Viel Erfolg.....
Bernd schrieb am 9. Dezember 2018 um 16:56:
Wow, was für ein toller Film und was für eine Lebenserfahrung, die Euch keiner mehr nehmen kann.

Ich wünsche Euch weiterhin gutes Gelingen bei all Euren Unternehmungen und viele Grüße aus dem Rheinland,

Bernd
Marco schrieb am 9. Dezember 2018 um 16:09:
Danke.
Philipp R. schrieb am 9. Dezember 2018 um 14:18:
Beeindruckend, berührend, mutig - einfach großartig!

Danke, dass ihr das getan habt!

Alles Gute und herzliche Grüße aus Stuttgart
Philipp
Tatiana schrieb am 8. Dezember 2018 um 13:14:
Der Film ist großartig, aber auch euer Heimatprojekt fand ich sehr, sehr beeindruckend!!! Ich wünschte mir, viele Menschen in Deutschland würden sich diese Filme ansehen und endlich aufhören zu meckern, wie schlecht das Leben doch ist, wenn sie unter 250 Wurstsorten an der Theke nicht die richtige Wurst finden... Danke euch vom ganzen Herzen für dieses Projekt!
alex schrieb am 6. Dezember 2018 um 19:54:
hi !

grossartig gemacht, ich bin begeistert.
respekt!


liebe grüsse aus Graz,
alex
Angelika schrieb am 6. Dezember 2018 um 12:59:
nachdem mir so viele von dem Film berichtet haben, die so begeistert waren, musste ich mir ihn unbedingt anschauen.
Ich teile die Begeisterung und würde mir wünschen, das ihn all die Menschen sehen, die immer Angst vor fremden Kulturen haben und ein so negatives Bild von Ländern ausserhalb Europas. Ich finde es ist ein wichtiger Beitrag zur Völkerverständigung und hoffe das sich viele Feindbilder auflösen. Danke für diesen beeindruckenden Film.
Max schrieb am 6. Dezember 2018 um 11:56:
Hallo,

ich habe euren Film gesehen und muss echt sagen das es ein sehr bewegender Film ist der so viel Herz hat.
Ich wünsche euch aus tiefstem Herzen alles gute für euren weiteren weg.
Danke für diesen Film
Rafaela schrieb am 6. Dezember 2018 um 1:53:
was ein Erlebnis diesen Film zu schauen.
Danke, dass Ihr Euch auf den Weg gemacht habt sowie für das würdevolle und warmherzige Teilen Eurer Erfahrungen...Schon lange nicht mehr so tief, vor Rührung und Entdecken der eigenen Sehnsucht, geweint. Danke...
brigitte schrieb am 5. Dezember 2018 um 17:35:
Hallo, Ihr Lieben!
Fantastisch, was Ihr Euch getraut habt, wie Ihr vertraut habt und was für tolle Bilder und Gedanken Ihr aus der ganzen Welt vermittelt habt! Ich bin Euch sehr dankbar und beeindruckt, was Ihr da für eine Reise unternommen habt! Wunderschön, was Ihr für ein positive Impressionen vieler Länder und deren Menschen zeigt - abseits der Stereotypen unserer Medienwelt.
Alles Liebe Euch auf allen Euren Wegen!
Ciao Brigitte
Olaf schrieb am 5. Dezember 2018 um 16:22:
Hallo Ihr Drei,

auch wenn sich sicher vieles aus den vorherigen Einträgen wiederholt, so muss ich einfach hier schreiben. Ich habe gestern euren Film gesehen und danach auf eurer Homepage herumgestöbert. Der Film ist einfach wunderbar! Sehr natürlich, sehr nah dran, sympathisch und man muss ihn einfach anschauen. Ich habe mit gefiebert, mich gefreut und musste (muss ich das eigentlich) die Tränen zurückhalten. Ich wünsche euch bei dem was auch immer ihr nun tut, alles Liebe und Gute. Olaf
Tatjana schrieb am 4. Dezember 2018 um 13:50:
Hallo ihr drei, habe den Film schon zum zweiten Mal gesehen. Ich und mein Mann reisen viel. Mir standen die Freudetrennen in den Augen als ich die Länder und Plätze gesehen habe, wo wir schon gewensen sind. Danke, der Film hat mir gut getan. Habe neue Pläne und den Film werde ich noch und noch ansehen. Euch alles gute und noch mehr solchen Erfahrungen.
Mario von IQStep.ch schrieb am 3. Dezember 2018 um 16:29:
Ein genialer Film mit wahnsinnigen Emotionen. Diese Bilder bekommt man nicht mehr aus dem Kopf.
Wenn ich 25 Jahre jünger wäre, würde ich das auch mal in Betracht ziehen. Es muss eine sehr schöne Erfahrung gewesen sein.
Magdalena schrieb am 2. Dezember 2018 um 21:34:
Hallo,
ich finde euren Film wunderschön. Man will sofort die Koffer(Rucksäcke) packend und losziehen.
Als mein Stiefvater, dessen Vater aus dem Iran gekommen ist, diesen Film gesehen hat fing er zu weinen an. Er hatte immer schon einen starken Bezug zu seiner Heimat und die Sehnsucht in die Weite zu ziehen.
Liebe Grüße eure Magdalena
Dario schrieb am 1. Dezember 2018 um 20:29:
Meine Freundin und ich haben heute euren Film gesehen. Eine phantastische Reise! Wir sind verzaubert. Ihr seit ein so liebes, sympathisches Paar. Ich wünsche euch alles Gute, macht´s gut und habt ein schönes Leben! Danke! We are all one! 🙂
Felizitas schrieb am 1. Dezember 2018 um 18:04:
Hallo, großes Kompliment, ein sehr guter Film 🎥 , Reisebericht. Das möchte ich auch , vielleicht wird es gefährlicher , wenn ich als Frau alleine reise mit Zelt ? P.S.
Ich suche eine Kamera , mit der ich ähnlich gute Aufnahmen machen kann , vielleicht bekomme ich eine Antwort. Alles Liebe , für Euch , Familie und alle anderen.
Bernhard&Maria Elser schrieb am 30. November 2018 um 21:33:
Sehr, sehr beeindruckend. Starke Geschichte. Respekt! Sehr inspirierend weiter nachzudenken über die Menschen, die weite Welt, den großen Gott, Wege, Ziele, Hoffnung, Liebe, Zukunft! Danke dafür!!
Regina Vahldieck schrieb am 30. November 2018 um 12:32:
Euren Film zufällig in 3sat gesehen - ich glaube, mit offenem Mund - bin Lehrerin - in Sachsen/Anhalt - werde euren Film meinen Schülern zeigen - kann ich mir jedes weitere Wort sparen - Tausend dank und alles Gute!
Mathias schrieb am 29. November 2018 um 15:12:
Mich hat der Film auch sehr berührt und ich schließe mich den Vorrednern an. Was nicht so rüber kommt: Gab es wirklich nur positive Begegnungen und kaum Enttäuschungen? War keiner mal krank? ....
Viele Grüße
Klaus schrieb am 28. November 2018 um 19:53:
Liebe Gwen, lieber Patrick, lieber kleiner Bruno! 🙂 Seit 37 Jahren reise ich quer durch Europa, und zwar mit dem Wohnmobil. Auch wenn es, im Gegensatz zu Eurer Weltreise, nur ein Bruchteil Eurer Strecke darstellt, so habe ich genau wie Ihr die Erfahrung gemacht, das die Menschen die wenig haben das wenige noch mit dir teilen! Diese Erfahrung hat sich in meine Seele eingebrannt - ich bin so dankbar für diese Erlebnisse! Jetzt bin ich 63 Jahre alt und habe richtig feuchte Augen bekommen als ich Euren Film gesehen habe. Einmal Fernweh - immer Fernweh! LG Klaus 🙂
Thomas schrieb am 27. November 2018 um 23:57:
Ein wunderbarer ehrlicher authentischer Film, vielen Dank für euren Mut !
Es inspiriert mich wie wunderbar diese Welt und ihre Menschen doch sind, was in den Ländern die ihr bereist habt wirklich zu sehen, zu erleben und zu spüren ist.
Es macht Hoffnung auf ein friedvolles Miteinander und es zeigt wie wichtig es ist aufeinander ohne Vorurteile zu zugehen.
Es bestätigt mich darin langsam und bewusst zu reisen, den Weg das Ziel sein zu lassen, zu vertrauen und an das gute zu glauben
Besonders gefallen haben mir die imposanten Natur-Aufnahmen, die Qualität des Filmes, die liebevolle Reisebeschreibung, eure ehrlichen Emotionen und die sehr fein abgestimmtes musikalische Untermalung
Für mich ein wahres Meisterwerk
Wünsche Euch von Herzen alles Gute und wer weiß, vielleicht sieht man sich irgendwann und irgendwo auf dieser Welt
Hugs
Thomas
Petra & David schrieb am 27. November 2018 um 21:26:
Danke für diesen Einblick in eurer Leben, in euer Dasein und Reisen. Natur Menschen Liebe Einfachheit und das Natürlich-Sein macht diese Aufnahmen zu etwas wunderbaren Großen. Auch wir waren 2 Jahre unterwegs, nicht ganz so mutig wie ihr, naja auf unsere Weise und es berührt uns tief das ihr uns mit eurer Geschichte mehr Mut und Vertrauen in die Welt und die Menschen schenkt. Wir jedenfalls fühlen uns mit dem Film beschenkt, und das tief und innig. Nie haben wir einen so ehrlichen inspirierenden Film gesehen. Danke
love& light
Petra und David
Meinhard Zurlinden schrieb am 27. November 2018 um 18:10:
Liebe Weltreisende, uns hat der Film total berührt. Wir wünschen Euch weiterhin viele gute Erfahrungen auf Euren weiteren Reisen.
Alles Gute für Euch und Euren kleinen Bruno.
Jutta und Meinhard Z.
Thomas Pf. schrieb am 27. November 2018 um 9:42:
Hallo ihr 4,

euer Film hat mich völlig geflasht, am nächsten Tag arbeiten zu gehen fällt irgendwie sau schwer...;-)
Es tut mir Leid, dass ich euch auf dem Weihnachtsmarkt in Freiburg ziemlich angegafft habe, ich wusste aber auch nichts schlaues zu sagen, also ging ich mit meiner Frau und meinem Sohn weiter, jetzt hätte ich so viele Fragen und würde euch gerne zuhören wenn ihr von eurer Reise erzählt...

Viele Grüße aus dem Breisgau
Thomas
Thies Unger schrieb am 26. November 2018 um 22:06:
Liebe Gwen, lieber Patrick, ich bin völlig berührt, geradezu "geflasht" von eurem Film, von euren Erlebnissen, euer Liebe zum Leben, zu Menschen und dem Vertrauen in das Leben. Ich habe spätestens ab der zweiten Filmhälfte fast durchweg geheult vor Berührung. Danke für euren Mut, auf eure Weise zu gehen. Ich seid für mich große Vorbilder. Liebe Grüße aus Hamburg von Thies
Angela schrieb am 26. November 2018 um 15:50:
Ihr Lieben 3!

Soeben durfte ich online, ein Teil eurer Reise werden. Ich danke euch, dass ihr eure Erfahrung mit uns allen geteilt habt. Mein Herz ist gerade so erfüllt, von so viel Abenteuerlust, und meine Augen sind gefüllt mit Tränen.
Ich schicke euch viel positive Energie und liebe Grüße! Peace bald Angela
Inka schrieb am 26. November 2018 um 10:29:
Liebe Gwen, lieber Patrick, lieber Bruno,

was für ein wundervoller, berührender Film. Danke dafür!
Kerstin schrieb am 26. November 2018 um 10:03:
Hallo ihr Lieben!
Ich habe eben Euren wunderbaren Film gesehen und bin total begeistert! Ihr beide seid soooo sympathisch. Echt zwei ganz tolle Menschen. Ich habe richtig mitgefiebert auf Eurer Reise. Das weckt richtig die Entdecker Lust in mir. Ich freue mich sehr, dass meine Schwester mich auf Euren Film aufmerksam gemacht hat. Ich hätte was verpasst, wenn ich ihn nicht gesehen hätte .

Danke für diese einmalige Weltreise.

Nur das Beste für Euch und Bruno den Mexikaner. Der ist aber auch süß😍
Komarek Peter schrieb am 25. November 2018 um 22:58:
Ich kann nicht die Worte finden, die Gefühle auszudrücken die Euer Film bei mir hervorgerufen hat.
Danke für Eure sympathische und empathische Art auf Menschen "Aller Herren Länder" zuzugehen.
Danke für Euren Mut und Eurere Zuversicht die Euch diese Reise beginnen haben lassen und die Euch unterwegs nicht verlassen haben.

Euer Film ist bei mir hängengeblieben. Und taucht immer wieder auf. Vor allem wenn ich die hiesigen Ängste, Vorbehalte, die Engstirnigkeit, die Engherzigkeit und auch den unverständlichen Haß in diesem, meinem Land erlebe.

Es ist so schade, daß Eure Grundhaltung so selten geworden ist:
...begegnet ein Wolf einem anderen Wolf; er denkt sich, je nu, a Wolf.
...begegnet ein Mensch einem anderen Menschen; er denkt sich, oh je, sicher a Mörder.
(keine Ahnung von wem das stammt)

Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute
Peter
Ronald schrieb am 25. November 2018 um 17:39:
Liebe Gwen, lieber Patrick,

der Film ist fantastisch. Ich habe ihn 2 x im Kino mit Freunden gesehen und 1 x am letzten Montag in 3Sat. Aber das habe ich Dir schon heute Mittag auf dem Batzenberg gesagt. Schön dich/euch getroffen zu haben. Viele Grüße aus Pfaffenweiler. Ronald
Chris schrieb am 25. November 2018 um 17:15:
Supergeiler Film! Wir brechen nächsten Sommer als Familie zu dritt durch Europa auf. Frage: Wo bekomme ich denn so nen coolen Ziewagen her, mit dem Ihr von Barcelona aus heim gelaufen seit? Das is ja mal ein praktisches Ding!
Christiane schrieb am 25. November 2018 um 14:03:
Liebe Gwen. Lieber Patrick.

Ein wunderschöner Film!

Faszinierende Eindrücke. Zutiefst berührende Momente.
Herzlichen Dank, dass Ihr uns mitgenommen habt.

Alles Liebe für Euch und Bruno
Christiane
Andrea schrieb am 24. November 2018 um 23:34:
Liebe Gwen, lieber Patrick,

DANKE für euren beeindruckenden Film! Gerade die Filmszenen aus Pakistan und Iran zeigen, daß die Menschen in diesen Ländern so viel mehr Gastfreundschaft, Offenheit und Toleranz besitzen, als uns täglich in den Medien mit irgendwelchen Schocknachrichten vorgeführt wird. Ich wünsche euch alles Gute und hoffe, daß ihr mit eurem Feingespür für Land und Leute wieder einmal zu einer "weit-Reise" durchstartet und uns mit einem weiteren Film beglückt!!!

Liebe Grüße


Andrea
Roswitha Raffelsieper schrieb am 24. November 2018 um 22:07:
Ein fantastischer Film. Ihr habt als Paar eine bemerkenswerte und für Euch unvergessliche Zeit verbracht. Respekt.
Für mich ein unvergesslich schöner Film.
Danke an W. dass du mir den Film geschickt hast.
Weiterhin alles Liebe und Gute
Tom schrieb am 24. November 2018 um 20:44:
Liebe Gwen, lieber Patrick,

eure Reise und euer Sein berühren mich zutiefst...
Ja, die Erfahrungen, die wir sammeln dürfen, wenn wir es wagen, uns auf die Reise zu begeben, bringen uns zurück in die Verbundenheit zur Natur und allen Geschöpfen und zeigen, dass es sich lohnt zu vertrauen...

Danke, dass wir daran teilhaben dürfen...

Tom
Michael Meyer schrieb am 24. November 2018 um 20:02:
Liebe Gwen, lieber Patrick,
habe nach euerm Film, der faszinierend und einzigartig ist, überlegt, was ihn so besonders macht. Sicher ist die Anzahl der besuchten Länder, die Länge der Reise und die Exotik eurer Bilder und Erlebnisse, allein schon außergewöhnlich aber was den Film von der ersten bis zur letzten Minute so fesselnd macht, seid ihr Beide und eure sympathische Erzählweise. Eure offene und ehrliche Art hat euch in der Fremde die Herzen und Türen geöffnet und gibt dem Zuschauer das Gefühl, ganz nah dran zu sein.
Beispielhaft ist auch mit welchen bescheidenen Mitteln ihr dieses großartige Ergebnis erzielt habt.
Vielen herzlichen Dank und euch für die Zukunft alles Gute und noch viele erfolgreiche Projekte.

Michael (56)
aus Rostock
Maya schrieb am 24. November 2018 um 18:41:
Liebe Gwen, lieber Patrick,

eure Reise hat mich zutiefst beeindruckt und berührt, ich hatte oftmals Tränen in den Augen !

Es ist so gut, so etwas in jungen Jahren zu machen, denn später macht man es dann eher nicht mehr, was viele verschiedene Gründe hat.

Es hat mich an meine Zeit des Reisens in jungen Jahren mit Mitte 20 erinnert : damals trampte ich auch mit nur sehr wenig Geld von Berlin über die Türkei nach Afghanistan, eine für mich unendlich erfahrungsreiche Zeit und heute frage ich mich manchmal, wie das alles möglich war : mit einer nur sehr kleinen Umhängetasche und dem damaligen Freund an meiner Seite. Aber es ging, es ging sogar ganz prima.

Heute bin ich 68 Jahre alt und die Reisen ( es folgten noch mehrere nach Thailand, Indien, USA etc. ) haben einen sehr hohen Stellenwert in meinem Erinnerungsschatz.
Ich wollte damals die Welt sehen, hören, riechen, schmecken und hatte eine unstillbare Sehnsucht in mir, mein begrenztes Leben zu erweitern.

Heute bin ich mir dankbar, daß ich meinem inneren Ruf immer nachgekommen bin und deshalb kann ich euch sehr gut verstehen.

Für euren wunderbaren Reisebericht danke ich euch von ganzem Herzen und wünsche euch und eurem Sohn alles erdenklich Liebe und Gute !

Maya
Thomas Weiss schrieb am 24. November 2018 um 13:48:
Hallo ihr drei,
so eine mega packende Reise habe ich noch nie vorher gesehen. Ich finde ihr seid Ultrareich zurückgekommen, reich an Erfahrungen, Erlebnissen und Eindrücken. Und denke ich, mit einer Sichtweise auf Dinge die uns hier belasten, über das ihr nur lachen könnt.
Ich ziehe meinen Hut und verbeuge mich.
Freundlichste Grüße und alles erdenklich Gute,
Thomas
Marry schrieb am 23. November 2018 um 23:18:
Hallo ihr drei,
normalerweise schreibe ich nicht in Gästebücher oder so, aber euer Film hat mich wirklich nachhaltig beeindruckt. Habe ihn gerade gesehen und wünschte er wäre noch stundenlang weitergegangen, ich war richtig traurig, als ihr wieder in der Heimat wart 😉 Vielen Dank für die tollen Geschichten und Eindrücke, die ihr gesammelt und mit uns geteilt habt. Mich hätte an der ein oder anderen Stelle der Mut verlassen, und es ist schön zu sehen, dass ihr ihn immer behalten habt und das alles erleben durftet. Ich hoffe, es geht euch gut und es gibt irgendwann ein neues Weit-Projekt! Von Herzen alles Gute für euch!
Volkhardt Fuechsel schrieb am 23. November 2018 um 20:04:
Hallo Ihr Beiden!

Eine sehr gut Freundin erzählte mir von diesem wunderschönen Reisetagebuch und mir hüpfte heute
das Herz beim Schauen in der Mediathek.

Es ist schon lang her, dass ich sowohl den Jakobsweg,
als auch den Frankenweg (die Via Francigena)
gelaufen bin und es waren ganz besondere Erfahrungen,
die ich dort machen durfte - genau so bunt und positiv, wie Ihr sie erlebt habt.

Ich danke Euch ganz herzlich für diesen Film, denn ich
durfte mit Euch mitlaufen und mit Euch zusammen diese tollen Erfahrungen machen.
Was ist das doch für eine schöne Welt und welch wundervolle Menschen kann man hier treffen.

Danke.

Herzliche Gruesse
Volkhardt
Angelo Rizzi schrieb am 23. November 2018 um 14:25:
Liebe Weltenbummler. Was für ein wohltuender Dokumentarfilm, in einer Zeit, wo die Welt voller Hass zu sein scheint! 1970, im Alter von 23 Jahren, bin ich mit einem Freund von der Schweiz aus bis nach Delhi gefahren und zurück - mit einem VW-Bus! Leider waren wir zu schnell unterwegs und haben auf unserer 6-monatigen Reise weit weniger erlebt als ihr. Eure Geschichte ist so schön und berührt sehr. Man sollte euren Film all denen vorführen, die gegen alles Fremde hetzen. Ich hoffe, es geht euch und eurem kleinen Bruno gut. Das was ihr erlebt habt, kann euch niemand nehmen. Liebe Grüsse aus Basel und nochmals danke, Schweiz. Angelo
Greta schrieb am 23. November 2018 um 10:55:
Liebe Gwen, lieber Patrick,
Ich habe gestern euren Film gesehen. Es ist einfach so voller Leben. Danke für diese tolle Doku! Ihr macht einem so viel Mut und seid sehr inspirierend. Ihr habt gezeigt, dass es, auch in Zeiten von viel negativ Nachrichten aus den Medien, noch viel mehr gutes und schönes auf dieser Welt gibt. Ich wünsche euch alles erdenklich Gute!
Jutta schrieb am 23. November 2018 um 9:36:
Liebe Gwen, lieber Patrick,

eine wirklich beeindruckende Reise und ein toller Film, den ihr da erstellt habt: Menschen, Begegnungen und Kulturen hautnah! Ihr macht Mut damit, weiter auf alle Menschen zuzugehen und Kontakte zu knüpfen. Toll, wie bunt und schön die Welt an vielen Stellen ist - in den Nachrichten hat ja oft den Eindruck, es gäbe nur "Schlechtes"...
Alles Gute für euch!
Jutta
Katharina schrieb am 23. November 2018 um 8:25:
Dank eurem Film hatte ich mal einen kurzen Einblick in das kleine "Aussteiger-"Dorf in Mexico, sonst sehe ich nur Fotos, meine Schwester wohnt dort und arbeitet mit Pepe zusammen - und ich traue mich nicht sie zu besuchen, ich habe ein Kleinkind und das ist mir irgendwie zu wild 😉
Danke, war echt spannend!
Katharina schrieb am 23. November 2018 um 8:11:
Ich bin so begeistert von Eurem wunderbaren Film und möchte ihn allen meinen Bekannten ans Herz legen. Würde Euch zu gerne bei einem Vortrag o. Ä. mal persönlich kennenlernen.
Günther schrieb am 23. November 2018 um 2:12:
Euer Film hat mich berührt und ich glaube, dass er auch ein wundervoller Beitrag zum Frieden in unserer Welt ist. Danke für die Mühen und Entbehrungen, die ihr dabei in Kauf genommen habt. Ich wünsche euch, dass ihr das angesprochene Vertrauen nie verliert.
Mario schrieb am 22. November 2018 um 22:34:
Danke für die tollen Eindrücke in eurer Doku
Alles gute
Fabian schrieb am 22. November 2018 um 22:09:
Getreu dem Motto der Olympischen Spiele 2008 in Beijing: One World, One Dream. –Ein Film der uns zeigt, wie farbenfroh die Welt ist. Wie wichtig und wohltuend es ist, fremde Kulturen zu bereisen. Dass wir die Langsamkeit wieder entdecken sollten. Wie Rabbi Shlomo Kugel es formulierte: Es mag ein Leben nach dem Tod geben und die Seele unsterblich sein, aber unsere Bestimmung ist das Leben auf der Erde (...). Danke.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen