Gästebuch 2018-09-14T13:44:57+00:00

Gästebuch

Neuer Eintrag

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
1912 Einträge
Lars schrieb am 10. Mai 2022 um 22:59:
Liebe Gwen,
lieber Patrick,
lieber Bruno,

ich habe heute Euren Film gesehen und bin Euch wahnsinnig dankbar für das, was Ihr da erschaffen habt... ein Film voller Liebe, Nähe und Vertrauen.

Ich vermisse leider bei mir selbst den Mut eine solche Reise selbst zu unternehmen, aber durch Euch durfte ich diese Reise doch irgendwie miterleben.

Ich danke Euch von ganzem Herzen!

Viele liebe Grüße und nur das Beste für Euch!
Volker schrieb am 29. April 2022 um 17:54:
Der Film ist wie ein Entzug von unserer korrupten, gewalttätigen, rassistischen, zerstörerischen, intoleranten, dummen und engstirnigen Welt von heute. Es ist euch gelungen, auf den Boden des Menschseins zurückzukehren, und das ist es, was einen berührt und angeht, da es verloren gegangen ist. Respekt und Hochachtung! Ich bin 72 Jahre alt und habe geweint...
Franzi schrieb am 23. April 2022 um 22:34:
Danke für diesen berührenden Film. So voller Liebe zu den Menschen, der Welt und dem Leben. Das gibt Hoffnung und Mut!
Olli schrieb am 15. März 2022 um 20:22:
Hallo Ihr,
Ich denke sehr viele Leute wären an einem "kleinen Update" interessiert! Der Film und das Magazin haben nichts von ihrer Faszination verloren!
Es ist immer wieder aufs neue inspirierent!

Herzliche Grüße
Vivien schrieb am 26. Februar 2022 um 10:00:
Ich hab mir mal wieder den Film gegönnt und liebe es immer wieder aufs Neue. Ich hab mich nur gefragt, ob es mal ein kleines Update gibt oder so? Es scheint ja immer noch ein großes Interesse zu geben.
Sascha schrieb am 13. Februar 2022 um 1:01:
Hallo ihr Drei!

Es war eine tolle Doku, die mich an meine Zeit auf dem Jakobsweg erinnert hat. Auch wenn es bei mir nur zwei kurze Reisen von je ca 300 km und je ca 10 Tagen waren, bleiben sie unvergesslich! Es ist eine andere Art zu reisen, wenn man den Weg mit den eigenen Füßen hinter sich bringt. Ich habe mich auf meinen kurzen Reisen oft umgedreht und mir gesagt: Wow, heute 30km gelaufen, das hat mein Körper "geleistet"... zusätzlich zu den tollen Eindrücken, die Natur, die Menschen.... Einfach toll und kaum zu vergleichen mit einer Reise mit dem Auto, Flugzeug oder Schiff... Also danke nochmal für die schönen Erinnerungen, die ihr wieder geweckt habt, auch für das Fernweh!! Liebe Grüße Sascha
Christian Labhart schrieb am 3. Februar 2022 um 19:33:
Eine Frage: mit was für einer Kamera habt ihr gedreht?

Herzlich
Christian
Thorben schrieb am 3. Februar 2022 um 17:09:
Einfach großartig! Der Film, die Idee dahinter und eure Lebenseinstellung!
Bitte "Weit"-er so
Werner Langbauer schrieb am 3. Februar 2022 um 9:38:
Liebe Gwen & Patrick,

ich kann Euch beiden nicht genug danken für diesen wunderbaren Film!

Das ist der berührendste und inspirierendste Dokumentarfilm den ich je gesehen habe - und ich habe schon sehr viele gesehen.

Das ist eine so erhebende und freudebringende Energie...

Die Film-Musik ist auch grandios, eine sagenhafte Kombination zusammen mit Euren Erlebnissen, diesen vielen wunderbaren Menschen zu begegnen.

Habe den Film jetzt schon mehrmals angeschaut,
große Freude, danke, danke, danke!

Und ich hoffe es war nicht der letzte Film von Euch 🙂

Herzliche Grüße vom Chiemsee,
Werner
Aline schrieb am 2. Februar 2022 um 14:13:
Ich habe den Film mittlerweile 4x gesehen und bin jedes Mal - auch wegen des wunderschönen Soundtracks (die CD ist absolut empfehelnswert!) - aufs Neue begeistert.

Eure Reise ist einfach ganz besonders und nicht der 5678. schnöde "Südostasien-Backpacker-Reisebericht" mit Strandhopping und Dauer-Sonnenschein. 🙂
Ihr seid an Orten gewesen über die ich vorher relativ wenig wusste und mein Interesse geweckt haben - mal mehr (Georgien) und mal weniger 🙂 (Indien). Neben der wunderschönen Natur, den vielen Wetterzonen, dem Reisen ohne Flugzeug, der echt abgefahrenen Reiseroute & den Einblicken in die unterschiedlichsten Kulturen sowie den Begegnungen mit den Menschen, fand ich Eure offene und lebensbejahende Art einfach das absolute Highlight - Ihr als Paar, als absolute Herzensmenschen, habt mich absolut begeistert, da man einfach merken konnte, dass Ihr zusammen harmoniert und diesen Lebensabschnitt gemeinsam "gemeistert" habt. Das hat mich fast mehr berührt als die eigentlichen Reiseziele selbst...

Was ich auch sehr schön fand war das Ankommen in der Heimat! In vielen Reisedokus erscheint es immer so, als wäre es das Allerschlimmste dann wieder heim zu müssen, da hier ja alles ganz "schrecklich, einengend, blöd..." 🙂 ist. Die Ankunft in Barcelona, das Wiedersehen mit der Familie und die letzten Kilometer zu Fuß empfand ich als sehr emotional...und auch die Freude - nach 3 Jahren - dann doch wieder in der Heimat zu sein fand ich sehr schön!

Vielen Dank für diese tollen Einblicke und bewahrt Euch diese Neugierde & Lebensfreude! Euch alles Liebe & Gute!

PS. Ich werde den Film sicher noch öfters schauen...
Iris Wiesenmüller schrieb am 30. Januar 2022 um 1:28:
Euere Doku hat mich tief berührt, was für eine tolle Reise! Und eigentlich ja keine Reise, ein Lebensabschnitt. Besonders begeistert hat mich die Art und Weise, wie ihr mit den Menschen umgangen seid, offen, respektvoll, authentisch. Und wie ihr gereist seid. Ich werde oft an eure Geschichte denken, sie ist einfach besonders. Schön, dass ihr sie teilt und danke für die eindrucksvollen Bilder. Alles Gute für euch.
Sonja schrieb am 28. Januar 2022 um 22:38:
Ich möchte euch danken für den grandiosen, herzbewegenden Film. Vor allem in den heutigen Zeiten, hat es auch unsren 8jährigen Sohn voll mitgerissen ins Abenteuer Reisen...vor allem als Waldorfschüler und seinen Russischkenntnissen 😉
Unsre Herzen tanzen!!!
Frank schrieb am 28. Januar 2022 um 22:24:
Ihr habt mit eurer Reise gezeigt, dass es überall auf der Welt so viel Gutes gibt. Es braucht aber sehr viel Mut und Vertrauen, sich auf den Weg zu machen und es zu finden und zu erleben. Ihr habt meinen größten Respekt. Hoffentlich trifft eurer Film noch viele ins Herz. So verlasst ihr - hoffentlich in ferner Zukunft - die Welt ein wenig besser als ihr sie vorgefunden habt.
Max schrieb am 28. Januar 2022 um 11:30:
Habe gestern euren tollen Film gesehen. Vielen Dank, dass ich somit teilhaben durfte auf euren Wegen um die Welt!
Frank schrieb am 28. Januar 2022 um 8:15:
Grüsse nach Freiburg,
das war das Beste was man in letzen Monaten im TV zu sehen bekam!!! Danke. Gerade was den Osten betrifft konnte ich mitreden, da ich da beruflich unterwegs bin. Deswegen war es noch interessanter.
Kristina schrieb am 26. Januar 2022 um 22:24:
Hallo ihr tollen Menschen,
letzte Woche hat mir ein sehr wundervoller Mensch von euch erzählt und heute habe ich mir Weit angeschaut. Ich bin sehr berührt und hatte zwischendurch Gänsehaut. Eine wahnsinns Reise.
Viele allerliebste Grüsse aus Bayern 😃
Frederik schrieb am 26. Januar 2022 um 11:00:
Hallo

Ich habe vor kurzem euren Film gesehen. Leider erst jetzt.
Ich bin begeistert mit welchem Mut und Neugier ihr in die Welt hinaus gezogen seid. Ich habe großen Respekt davor.

VG aus NRW
Gudula Bischoff schrieb am 25. Januar 2022 um 22:31:
Ich bin 78 Jahre alt und reise auch heute noch sehr gern.Euren Film habe ich mitNeugier und großen Interesse angeschaut und werde es sicher noch öfter tun. Wunderbar, dass Ihr den Mut zu dieser hoch interessanten Reise hatte und es gewagt habt. Dieser Film hat mir wieder einmal gezeigt, wie schön die Welt ist und die vielen liebenswerten Menschen ihr. Das ist ein Trost in dieser Zeit, wo man das Gefühl hat alle spielen verrückt, besonders viele Politiker im In- und Ausland. Danke, dass Ihr uns dieses wunderbare Zeugnis einer besseren Welt gezeigt habt. Euch und Eurer Familie alles Gute für die Zukunft.
Melanie Baerbel Fenzel schrieb am 25. Januar 2022 um 20:20:
hallo ihr beiden....ihr habt mich zutiefst berührt mit eurem film.ein unglaubliches geschenk an herzlichkeit,unvoreingenommenheit und freundlichkeit unter fremden....euer film hat mich sehr bereichert und erfreut....von herzen alles liebe..für euch .....
melanie
Diana und Dirk Bierawski schrieb am 23. Januar 2022 um 22:36:
Danke für diese wunderbare Reise. Wir sind seit den 90igern viel in der Welt unterwegs. Meistens im Urlaub aber oft auch im humanitären, medizinischen Einsatz. Mit den Menschen so hautnah in Kontakt zu kommen und von ihrer Freundlichkeit, ihrem Wissen und ihrem Alltag zu lernen ist einfach großartig. Wir haben das auch immer gelebt und später vermittelt. Euch ist es gelungen diese Begegnungen in Worte und Bilder zu fassen. Wunderbar. Wir können soviel von all diesen Menschen in aller Welt lernen.
Danke an Euch
Liebe Grüße aus Thüringen
Lutz Buesgen schrieb am 23. Januar 2022 um 20:21:
Hallo ihr 2 oder 3 oder jetzt wohl 5 . Toller Film, toll geschnitten sehr ehrlich und ungefiltert. Ich habe durch einen Bekannten den Film angewiesen bekommen und war schwerstens begeistert. So sollten Menschen versuchen die Welt zu bereisen. Habe auch schon ein paar Trips durch Indien und Nepal hinter mir aber das war nichts im Vergleich zu euerer tollen Tour.Schade das Reisen heute alles nur Komerz ist . Ich frage mich wie ihr das normale Leben nach den 3 Jahren in Freiburg meistert. Ihr habt meinen vollen Respekt fuer dieses Abenteuer und hoffentlich gibt es einen Nachfolger des Films
Udo Pohl schrieb am 23. Januar 2022 um 14:27:
Toll. Mit so einer tollen Austrahlung gehört einem die Welt.
Ich hoffe mit diesem Film werden manche ihre Vorurteile gegenüber anderen Kulturen überdenken.
Es geht nicht nur um höher, schneller, weiter.
Es geht um die Menschen und sie so zu respektieren, wie sie sind. Wir haben materiell viel, aber menschlich so wenig.

Danke, ihr habt uns für einen Augenblick die Augen geöffnet.
Stefan schrieb am 23. Januar 2022 um 8:43:
Liebe Gwen, lieber Patrick, lieber Bruno, eher zufällig erhielt ich den Tipp auf über 3 Jahre eures Lebens, zusammengefasst in einem 2 Stunden Film. Ihr habt uns einer wunderschönen Filmabend beschert und dafür vielen lieben Dank! Solche Lebensgeschichten geben Mut, stärken das (Selbst-)Vertrauen und machen vor allem deutlich, dass es rund um den Globus Menschen gibt, denen man ein Stück weit "sein Leben" anvertrauen kann. Die Doku ist erfrischend, unheimlich kurzweilig, erheiternd und vor allem eins.... grenzenlos inspirierend!!!
Alles Gute für euch und liebe Grüße aus Ostfriesland
Britta schrieb am 22. Januar 2022 um 22:46:
Ganz überwältigt von dieser wunderbaren Reisedokumentation.
So viel Mut und Vertrauen … vielen Dank für dieses „Fenster in die Welt“
das ihr für viele Menschen geöffnet habt.
Britta 🌻
Andrea schrieb am 22. Januar 2022 um 22:46:
Liebe Gwen, lieber Patrick,
wie schöööön!! Ich habe euren Film in 3 Etappen geschaut, wollte mir immer noch was für den nächsten Tag aufheben. Und ich bin so berührt .... und dachte mir immer wieder: wie klein und begrenzt ist doch normalerweise unser Blick auf die Welt ... und wie viel gibt es noch zu entdecken! Und dafür müssen wir gar nicht unbedingt um die Welt reisen (auch wenn ich das gerade sehr gerne machen würde ... Fernweh 🥰), sondern können mit offenen Augen einfach hier durch unsere Stadt gehen. Die Fantasie durch Erfahrung ersetzen - das finde ich sehr treffend.
Alles Liebe und Gute für euch und eure inzwischen ja noch größere Familie, Andrea
Susanne schrieb am 22. Januar 2022 um 22:20:
Hallo Ihr beiden,
wie sehr hat euer Film meine letzten beiden Tage bereichert. Wahres Leben voller Vertrauen in das Leben und so ursprünglich, das ganz nah kommt was wirklich zählt.
Ich liebe euren Mut, eure Offenheit, eure Kreativität, euren Glauben an das Gute, einfach Euer Vertrauen ins Leben!
Und Mensch, hey, eure körperliche Leistung war phasenweise immer wieder beeindruckend! Großen Respekt!
Man kann drei Jahre nur schwer in ein solches Format packen. Ihr habt es toll gemacht! Ich frage mich, wart ihr nie krank, habt ihr euch nie irgendetwas eingefangen, was der verwöhnte Mitteleuropäer so nicht kennt. Wahrscheinlich schon, aber für euch kein Grund, etwas anders zu machen.
Bleibt euch treu, bleibt wie ihr seid und habt ein wundervolles Leben mit all euren Lieben und natürlich eurem Weltenbummler Bruno!!!
Alles Liebe, Susanne
Elke schrieb am 22. Januar 2022 um 21:48:
Liebe Gwen, lieber Patrick, ich danke euch von ganzem Herzen für diesen tollen Film, für den Mut euch auf den Weg zu machen und diese einzigartige Reise mit uns zu teilen. Selten war ich so berührt. Der Film strahlt unendlich viel Liebe und Tiefsinn aus. Danke, danke, danke.
Ich freue mich auf weitere Projekte von euch und wünsche euch und eurer Familie alles Gute, Elke
Jochen schrieb am 22. Januar 2022 um 17:40:
Habe rein zufällig euren Film gesehen. Zwei grandiose Sternstunden im Fernsehen, wie ich sie selten erlebt habe.
Ich war sowas von begeistert, von euch, von eurem Plan, von eurem Mut, von eurem Weg und vor allem von den Bildern und den Menschen, denen ihr begegnet seid und die ihr uns gezeigt habt. Ganz toll auch eure Internet-Seite, die ich gerade zum ersten mal besucht habe. Vielen, Vielen Dank, alles Gute und viele Grüße aus Oberhausen.
Rainer schrieb am 22. Januar 2022 um 17:11:
Unglaublich schön...ein echtes Highlight euer Film!
Horst schrieb am 22. Januar 2022 um 15:44:
Viiieelen Dank für diese Eindrücke - durch Zufall bin ich darüber gestolpert;
Euer Film macht Mut und die Aussage "Die Erfahrung, dass es sich lohnt zu vertrauen"
Es hilft zur heutigen Zeit sehr - bleibt dran
mit herzlichen Gruß aus Nürnberg
Astrid schrieb am 22. Januar 2022 um 13:06:
Die Welt ist so schön. Und wir so privilegiert. Gutes tun kann so einfach sein. Und beides, Abenteuer und Menschen, die Unterstützung verdienen, finden sich eigentlich vor jeder Haustür. Danke. Fürs "Weitergeben", Inspirieren, Mut machen, Filmen, Teilhaben lassen, Reflektieren und Vorbild sein.
Doris schrieb am 22. Januar 2022 um 12:45:
Liebe Gwen, lieber Patrick,
danke für diesen wunderbaren Film, über den ich durch Zufall gestolpert bin. Ihr habt mit wenig Geld, aber viel Mut, Vertrauen und einer klaren Haltung ein Zeichen gesetzt gegen Fremdenhaß und für Völkerverständigung. Der Bericht über Pakistan zeigt ein viel positiveres Bild als das, was wir so aus den Medien gewohnt sind, und nahezu genial ist, wie ihr es geschafft habt, mit ganz wenigen oder ganz ohne Worte Stimmungen rüberzubringen.
Ich freue mich auf hoffentlich weitere Filme von euch und wünsche euch und eurer -inzwischen vermutlich weiter gewachsenen?- Familie alles Liebe und Gute
Doris
Narges&Jonas schrieb am 21. Januar 2022 um 23:45:
Liebe Gwen, lieber Patrick

Wir haben mit großer Freude und kleinem Neid 😉 euer großen Reise beiwohnen dürfen. Dafür vielen Dank! Narges war sehr gerührt bei dem Reise Teil im Iran, ihrem Heimatland, das sie aus verschiedenen Gründen lange nicht besuchen konnte, wo es Großeltern gibt, die unseren gemeinsamen Sohn Navid noch nie gesehen haben.
Ein großartiger Reisebericht, reflektiert, demütig, neugierig, open-minded.
Viel Glück auf eurem weiteren Lebensweg zu dritt
Heiko Herrlich schrieb am 21. Januar 2022 um 23:21:
So ein schöner Film!
Tanja schrieb am 21. Januar 2022 um 22:42:
Ich kann mich nur anschließen. Ein wunderbarer, sehr bewegender Lebensabschnitt. Meine große Frage am Ende eures Filmes: wie seid ihr zu Hause nach diesem Erleben klargekommen?
Alles Gute
Doreen schrieb am 21. Januar 2022 um 22:39:
Ihr Lieben, wir sind begeistert und so beeindruckt! Einfach toll, was Ihr gemacht habt und Ihr habt so vieles erlebt und gesehen. Wieder im normalen Leben zu sein, stelle ich mir jetzt schwierig vor. Ich hoffe, Ihr 3 habt es trotzdem gut verpackt. Am liebsten würden wir jetzt auch unsere Sachen packen und los.
Alles Liebe für Euch!
Margarete schrieb am 21. Januar 2022 um 22:28:
Habe eben diesen wunderbaren Film zu Ende gesehen.. bin tief berührt und dankbar, dass ihr eure Eindrücke und Erlebnisse mit den Zusehern teilt. Ich habe schon viele schöne Reisedoku's gesehen, aber dies übertrifft alles!!!
Hatte so manches Mal Tränen in den Augen.. von soviel landschaftlicher Schönheit und Hilfsbereitschaft der Menschen.
Dieser Film ist Balsam für die Seele...
Alles Gute für euch 3.. Margarete
Hansjörg schrieb am 21. Januar 2022 um 20:43:
Ich bin tief beeindruckt von der Reise, den Menschen und vor allem Euch! Euer Mut und Vertrauen...meinen vollen Respekt! Alles Gute!
Kai schrieb am 21. Januar 2022 um 20:25:
Krasiwo
Jana schrieb am 21. Januar 2022 um 19:26:
Wow, einfach nur Wow!
Raus aus der Komfortzone, hinein ins Leben und einfach nur leben.
Ganz großes Kino was Ihr da gemacht habt!
Wolfgang Groth schrieb am 21. Januar 2022 um 18:45:
… was für ein grandioser Film, was für eine grandiose Reise, was für eine Message an uns „Daheimgebliebene“!
Ich habe die eine und andere Träne verdrückt und bin beeindruckt…
Chapeau für Euren Mut aufzubrechen-Danke und alles Gute!
🙏🙏🙏
Michaela Riedel schrieb am 21. Januar 2022 um 18:00:
Hallo Ihr 3.
Danke für diesen wunderbaren
Film. Wir sind total berührt.
Jeder sollte diesen Film sehen.
Alles Gute für Euch.😀
Frank Gundersdorff schrieb am 21. Januar 2022 um 17:40:
Ein wunderschöner Film, der mal wieder zeigt, dass Weltoffenheit, Toleranz und Begeisterung mehr bringen, als Engstirnigkeit und Egoismus.
Man sollte ihn allen Politikern zeigen, dann gebe es nicht soviel Hass auf der Welt.
VIEL Glück euch Dreien.
Jo-Ann Hüls schrieb am 21. Januar 2022 um 16:20:
Hallo liebe Gwen, lieber Patrick und lieber Bruno,auch ich habe die Doku auf Sat1 angeschaut und jetzt gerade noch einmal in der Mediathek. Großartig, ich hatte das Gefühl dabei zu sein und mit euch zu reisen. Vieles hat mich berührt und gerührt, die Gastfreundschaft der Menschen, eure offene Art, die wunderschönen Landschaften und euer Mut, dies alles zu erleben. Ich wünsche euch ein wundervolles langes und glückliches Leben- meines habt ihr durch eine Doku bereichert. habt Dank dafür.
Joey schrieb am 21. Januar 2022 um 11:57:
Wow, ich bin einfach nur sprachlos...merci
Roman Kuechler schrieb am 21. Januar 2022 um 9:30:
Ein wirklich schöner Film. Er hinterliess bei mir fast ein etwas schlechtes Gewissen; wie gastfreundlich doch viele uns fremde Kulturen sind - und wie reich. Würden wir hier im deutschsprachigen Raum einen Fremden in unserem Bett schlafen lassen?
Jeder der unsere Kultur durch Einwanderung bedroht sieht sollte sich diese Doku anschauen. Fremde Kulturen sind keine Bedrohung, sondern eine Bereicherung. Kulturelle Durchmischung gab es und wird es immer geben, und das ist gut so. Wir können diesbezüglich von Anderen vermutlich mehr profitieren als andere von uns...
Burkhard schrieb am 21. Januar 2022 um 2:06:
Hallo Gwen, Patrick und Bruno,
ja ich habe den Film auch gestern auf 3sat gesehen und bin begeistert. Diesen Film müsste man in den Schulen zeigen um Vorurteile abzubauen und er motiviert aus seinem Leben etwas zu machen. Die Leute sind überall freundlich, aber das liegt natürlich auch an Eurer sympathischen, offenen Art. Es ist nicht einfach nur eine Reise oder suche nach Abenteuer, sondern neben den fantastischen Landschaften und der wunderbaren Musik sind es in erster Linie die Menschen die im Mittelpunkt eures Films stehen. Also von mir bekommt ihr sporadisch das Bundesverdienstkreuz für Völkerverständigung. Ich muss jetzt keine Weltreise mehr machen, das habt ihr auf wunderbare Weise für mich getan. Dankeschön! Wie gehts jetzt weiter?
Wolfgang Roth schrieb am 20. Januar 2022 um 23:57:
Ich schreib nicht viel, es wurde alles bereits gesagt. Nur eines: Danke!! Es war nicht nur eine Reisedoku, es war viel mehr, ihr habt die Zuschauer mitgenommen und die wahrscheinlich größte und beste Erfahrung eures Lebens. Brillant einfach, einfach brillant 🙂
Kamen Ailakow schrieb am 20. Januar 2022 um 23:04:
...noch ein Zusatz:
Ihr zeigt lebendig, wie wir alle mit weniger Anspruchsdenken, viel mehr glücklich sein können, wie wenig der Mensch wirklich braucht.
...und nicht wie manch Welt-Redakteur seinen Porsche und nun auch Ferrari "liebt“¿¡¡¡ so entartet man.
als Dipl.Ing. sage ich "Hut ab!!!“, vor Eurer Leistung und Emphatie!
LG
Kamen Ailakow schrieb am 20. Januar 2022 um 22:39:
Liebe Gwen, Bruno, Patrick,
vielen Dank für dieses Beispiel Menschlichkeit!
Durch Eure Freundschaften habt Ihr Fundamente gelegt.
Ihr seit die reichsten Menschen der Welt, mit Erfahrungen, mit Eurem Minimalismus, mit Eurer Bescheidenheit.
Viele Menschen laufen mit einer hermetischen Schutzhülle durch die Welt und tun freundlich. Frank Schirrmacher (FAZ) hatte dieses, "unterm Strich zähl nur ICH“, angeprangert (ich beginne zu glauben, dass die linke recht hat). Heute ist die Welt gespalten.
Aber wenn Menschen wie Euch es schaffen, so viele Brücken zu bauen, mit so wenig Mittel, dann zeigt es, wie mittelmässig die Diplomaten heute sind.
Euch sollte man sofort zu UN-Botschafter berufen, mit Eurer reichen Erfahrung.
LG

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen